Kläranlage Görzig
Im OT Görzig der Stadt Großenhain wurde im Jahr 1993 eine Kläranlage mit 3 Oxidationsteichen errichtet. Die 1. Ausbaustufe erfolgte für 500 EW. 2001 wurde die Kapazität auf 800 EW erweitert. Zur Zeit sind ca. 550 EW angeschlossen.

Die Teichkläranlage besteht aus einem Vorklärbecken zur mechanischen Reinigung und drei nacheinander angeordneten Teichen. Die Teiche haben eine Gesamtfläche von ca. 6.000 m² und sind zwischen 1,00 und 1,20 m tief.
Der 1. Teich wird belüftet. Zwischen den Teichen und in deren Ablaufbereichen sind Untergrundpassagen und Schilfbeete angeordnet, die die Reinigungsleistung verbessern.
Die 2 nachgeschalteten Teiche sind unbelüftete Oxidationsteiche, welche die Nachreinigung des vorbehandelten Abwassers übernehmen.
Das geklärte Abwasser gelangt anschließend über einen Ablaufschacht und eine Freispiegelleitung in die Kleine Röder.

Der 1. Klärteich wurde aufgrund der Reinigungsleistung im Jahr 2006 entschlammt mit einer Gesamtkostensumme von rund 35.000,00 €.