Herzlich Willkommen beim Abwasserzweckverband Röderaue
Der Abwasserzweckverband wurde 1992 durch die damaligen selbstständigen Gemeinden Zabeltitz-Treugeböhla, Raden und Frauenhain als Vollverband gegründet.
Der Verband ist heute für das Abwasser von insgesamt 7.265 Bürgerinnen und Bürgern(Stand 30.06.2012) verantwortlich.

Was ist eigentlich Abwasser?

Abwasser ist sowohl das durch Gebrauch verunreinigte (bzw. in seinen Eigenschaften oder seiner Zusammensetzung veränderte) Wasser, als auch das von befestigten Flächen abfließende Niederschlagswasser sowie das anfallende Fremdwasser, welches in die Kanalisation durch bauliche Schäden eintritt. Abwässer werden in der Kanalisation gesammelt und transportiert, in Deutschland praktisch immer in Kläranlagen behandelt und danach in als Vorfluter dienende Gewässer eingeleitet.

Der Abwasserzweckverband erledigt die Pflichtaufgabe der Kommunen. Die Mitgliedergemeinden im Verband sind vertreten durch den Bürgermeister und 2 Stadträte/Gemeindevertreter.

In der Verbandsversammlung werden alle Entscheidungen für den Verband  getroffen.